Zuwachs bei den Kommunionhelferinnen und -helfern

Zu Beginn der Messe in der Abteikirche hat Sophie Reisig heute, am 27. März 2022, von Abt Albert die Beauftragung des Bischofs zum Dienst als Kommunionhelferin erhalten. Sie konnte dann in der Messe neben ihrer Tätigkeit als Lektorin auch gleich diesen für sie neuen Dienst übernehmen.

 

Nicht nur Abt Albert hat sich gefreut, gerade am Sonntag Laetare diese Beauftragung überreichen zu können, auch die anwesenden Gemeindemitglieder haben Sophie Reisig mit Applaus in ihrer neuen Aufgabe willkommen geheißen. In Zukunft wird die 25-jährige Studentin neben ihrem Einsatz in der Jugendarbeit, im Gemeinde- und Pfarrgemeinderat bei den Gottesdiensten zusätzlich zum Dienst als Lektorin nun auch als Kommunionhelferin tätig sein.

 

Seit 1968 gibt es im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz die Möglichkeit, Laien als Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer zu beauftragen. In fast allen Gemeinden unseres Bistums haben sie sich als gute Hilfe erwiesen. Den Dienst der Kommunionausteilung können geeignete Personen übernehmen, die dazu durch namentliche Benennung und ausdrückliche Beauftragung ermächtigt worden sind.