Rekord bei Taufen und viele Neueintritte

Die Leute haben hier große Lust auf Kirche“, sagt Pater Tobias. „Sie fühlen sich wohl in der Gemeinschaft und honorieren das soziale Engagement vor Ort.“ 62 Kinder gingen in diesem Jahr zur Erstkommunion und 56 Kinder bereiten sich bereits seit drei Monaten auf die nächsten Erstkommunion am Weißen Sonntag vor. Drei Gottesdienste finden an den Wochenenden statt und alle sind gut besucht. 

 Unter den neu gezählten Katholiken war 2021 auch ein Prominenter:  David Friedrich, Schlagzeuger der Metal-Band „Eskimo Callboy“, ist durch große Konzerte  überall in Deutschland bekannt. Applaus ist Friedrich gewohnt.

Noch im weihnachtlichen Glanz zum Jahresbeginn: P. Tobias Breer und ,,Neumitglied" David Friedrich. Foto: Elke /Proj. Lebenswert.
Noch im weihnachtlichen Glanz zum Jahresbeginn: P. Tobias Breer und ,,Neumitglied" David Friedrich. Foto: Elke /Proj. Lebenswert.

Mit seinem Wiedereintritt kehrte er zurück zu seinen Wurzeln. Kürzlich bekam Friedrich an einem anderen Ort Applaus. Der 32-Jährige hatte sich dazu entschieden, wieder in die katholische Kirche einzutreten. Er ließ sich deshalb in der Herz-Jesu-Kirche von Pater Tobias Breer in die katholische Kirche wieder aufnehmen. Gemeindemitglieder hießen Friedrich klatschend willkommen. Mit dem Wiederzurück zu seinen Wurzeln nach Duisburg-Neumühl. „Was ich damals in der Kirche erlebt habe, hat sich immer gut angefühlt – und das will ich jetzt wiederhaben“, sagte Friedrich.

Der prominente Musiker ist kein Einzelfall. In Neumühl hat sich das von ihm gegründete Projekt LebensWert zur Aufgabe gemacht, bedürftigen Kindern zu helfen. Pater Tobias läuft für sie Spendenmarathons, etwa für ein gesundes Schulfrühstück oder damit sie an einer Fahrradschule teilnehmen können. Auch David Friedrich weiß solche Projekte zu schätzen. „An der Kirche gibt es so viele positive Aspekte – was aber bei den Leuten hängenbleibt, ist das Negative. Das überlagert dann alles andere“, sagt dergebürtige Duisburger. Er betont, dass ihm sein Glaube in der Vergangenheit geholfen habe. Und deshalb entschied sich Friedrich zur Rückkehr in die Neumühler Gemeinde. ,,Ich fühle mich wohl und  komme ich mit den Menschen ins Gespräch. Und irgendwann möchte ich auch mal kirchlich heiraten“, sagt der bekannte Drummer.

Die Herz-Jesu-Kirche wird auch in diesem Jahr wieder ein Ort sein, an dem sich viele Menschen taufen lassen. Pater Tobias hat bereits 18 Anmeldungen vorliegen. Ostern lassen sich ein Ehepaar und dessen drei Kinder taufen. Auch Bianca Plehn (48) hat sich für die katholische Kirche begeistert – dank des Engagements vor Ort. Letztendlich brachte sie ihre Tochter Sophia Emily (8) auf die Idee. „Die Kleine wollte unbedingt mit zur Kommunion und deshalb werden wir sie taufen lassen“, sagt Plehn. „Ich fand das Engagement in der Neumühler Gemeinde klasse und werde nun selbst in die katholische Kirche eintreten.“