56 Kommunionkinder in Herz Jesu

Für Gäste, Kinder und Eltern der 56 Kommunionkinder wurde rund um die Feier auch die Geschichte des Weißen Sonntags und sein Name klar. Ihn verdankt der Weiße Sonntag – dominica in albis – den weißen Gewändern der neu getauften Christen. Bereits in der Frühzeit des Christentums war es üblich, das Sakrament der Taufe in der Osternacht zu empfangen. Die Farbe Weiß dominiert auch heute noch den Weißen Sonntag. Dies hat jedoch nichts mehr mit dem Sakrament der Taufe zu tun, sondern mit der Erstkommunion.

Auch Taufen vor dem Erstkommunion-Fest für einige ältere Kinder

Gemeinsam haben alle 56 Kinder am Vorabend des Weißen Sonntags die Tauferneuerung gefeiert. Hier durften alle ihre Kommunionkerze an der Osterkerze entzünden. Unter dem Thema: „Bleibe bei uns, Herr“ fand, bei herrlichem Sonnenschein, die Erstkommunion im Schmidthorster Dom statt. Am Montag kamen auch zur Dank-Andacht die Drittklässler der Neumühler Grundschulen zur Herz-Jesu Kirche und wollten ihre Mitschüler und Mitschülerinnen in der Festkleidung sehen.

 „Es ist schön, dass wir so viele Erstkommunionkinder mit unseren Katechetinnen auf diesen schönen Tag vorbereitet haben“, zog der Herz Jesu-Pastor eine Bilanz zur Erstkommunion. Die Kinder waren begeistert von dem schönen Gesang der Solistin Linda Piotrowski und der festlich geschmückten Kirche. „Die Eltern spüren, hier ist Kirche bei den Menschen", so Pater Tobias, der über die zahlreichen Projekte seines Projekts LebensWert viele junge Familien erreicht.

 

Nach der Kommunion ist vor der nächsten Kommunion. Pater Tobias nimmt bereits Anmeldungen für die nächste Erstkommunion 2023 entgegen. Die ersten Unterrichte finden Anfang September statt. Bereits seit Januar gibt es in der Gemeinde Herz-Jesu 51 Taufanmeldungen, davon sind zahlreiche Kinder bereits über fünf Jahre alt.