FASEL-Stiftung unterstützt Duisburger Werkkiste und Hamborner Pfarrei St. Johann

Am Dienstag, 3. Mai überreichte Oberbürgermeister Sören Link bei einem Empfang im Rathaus gemeinsam mit Reinhold Kube, Vorsitzender der Fasel-Stiftung, Spenden mit einer Gesamthöhe von über 25.000 Euro an Duisburger Vereine und Hilfsorganisationen. Auch die Duisburger Werkkiste und die Pfarrei St. Johann gehören zu den Begünstigen. 4.000 Euro gehen an die Duisburger Werkkiste für das Berufsvorbereitungs-Projekt 2. Chance. Und die Hamborner Pfarrei St. Johann erhielt erneut einen Gutschein für die Übernahme der Kosten von Tausend warmen Mahlzeiten an ihren verschiedenen Kirchenstandorten.

 

Die Duisburger FASEL-Stiftung fördert seit über 20 Jahren internationalen Schüler- und Jugendaustausch, die Idee der Sozialen Marktwirtschaft und verschiedene Hilfsprojekte. Von ihrer Hilfe profitieren dabei regelmäßig auch Einrichtungen, die sich um Bedürftige in Duisburg kümmern: „Wir helfen Armen und Unterdrückten in verschiedenen Gegenden der Welt. Doch wir wollen dabei den Nächsten hier vor Ort nicht übersehen“, sagte Thomas Schlenz, Vorstandsvorsitzender der FASEL-Stiftung, bei der Spendenübergabe. „Das soziale Engagement der FASEL-Stiftung und die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Duisburger Vereine und Hilfsorganisationen bereichern unsere Stadt. Ihre Arbeit ist für unsere Stadt wichtiger als je zuvor und ich bin allen Engagierten sehr dankbar“, so Oberbürgermeister Sören Link.