Ordensschwestern laden Karfreitag zum Kreuzweg durch Marxloh ein

Die Ordensschwestern Belen Anuncio, Mariotte Hillebrand und Ursula Preußer (v.l.) laden wieder zum meditativen Kreuzweg durch den Duisburger Norden ein.
Die Ordensschwestern Belen Anuncio, Mariotte Hillebrand und Ursula Preußer (v.l.) laden wieder zum meditativen Kreuzweg durch den Duisburger Norden ein.

Die Missionsärztlichen Schwestern aus Duisburg-Röttgersbach laden an Karfreitag erneut zu einer meditativen Kreuzwegandacht im Duisburger Norden ein. Der Weg führt in diesem Jahr mitten durch Marxloh. Treff- und Ausgangspunkt ist um 11:00 Uhr der August-Bebel-Platz. Die Andacht endet spätestens gegen 13:00 Uhr auf dem Friedhof Schwabenstraße.

 

Sr. Mariotte Hillebrand erklärt hierzu: „Wir wollen an diesem Vormittag Situationen und Eindrücke, die uns unterwegs begegnen, mit dem Kreuzweg Jesu und mit unserem eigenen Leben in Verbindung bringen. In Stille und im gemeinsamen Unterwegssein wollen wir uns so berühren lassen und Gottes Gegenwart im ganz Alltäglichen erahnen und entdecken.“