Benefiz-Lauf zum Jubiläum

An Stift Cappenberg starten über 100 Aktive

Damit will der Hamborner „Marathon-Pater" Tobias Breer an Graf Gottfried von Cappenberg erinnern und eine KiTa vor Ort fördern. 1122 übertrug Gottfried seine Burg den soeben gegründeten Prämonstratensern. Es entstand die erste „Prämo"-Niederlassung im heutigen Deutschland. Teil des Jubiläumsjahrs ist eine große Sportveranstaltung: Am Sonntag, 20. März, findet in Cappenberg ab 8 Uhr der Gottfried-Marathon statt, Läuferinnen und Läufer gehen individuell zwischen 8 und 11 Uhr an den Start. Ideengeber Pater Tobias Breer startet ebenfalls nahe seiner Heimat Werne. „Ich freue mich schon seit Wochen auf diesen Marathon“, sagt der Neumühler Seelsorger. „Die Strecke führt vorbei am Schloss Cappenberg und der zu drei Seiten vom Schloss umgebenen Stiftskirche.“

 

Im Rahmen der Straßenverkehrsordnung erfolgt die Teilnahme der Läufer auf eigenes Risiko, dem stimmen die Läufer mit der Anmeldung zu. Weitere Informationen gibt es unter www.pater-tobias.de/projekt-lebenswert/kipa/kipa-run. Erlöse aus Startgebühren kommen Projekten vor Ort, der Cappenberger Gottfried-Stiftung und der Kindertageseinrichtung St. Johannes Cappenberg für ein einwöchiges Zirkus-Mitmach-Projekt zu Gute. „Kinder können dann zu Zauberern und Artisten werden", sagt Pater Tobias. „Es ist immer schön, wenn wir durch solche Aktionen für Freude sorgen können.“