Frauen initiierten Kunstaktion mit Puzzles und Ton

Gestartet wird am 1. September eine bistumsweite Kunstaktion unter dem Motto "Leben teilen - Was bleibt?". Verantwortlich sind das Bündnis #GemeinsamSolidarisch und zwei Frauen aus dem Duisburger Norden – Lena Richter und Eva-Maria Wieczorek-Traut. Sie hatten die aktuelle Kunstaktion als Kreatividee bereits auf dem Sommer-Frauenkirchentag der kfd in Bochum vorgestellt. Die Duisburgerinnen hatten Frauen ermuntert, auf Holzpuzzle-Stücken eigene Kunstwerke zu schaffen, die Einblicke in Bewegendes, Schwieriges oder Schönes heute in ihrem Leben geben (Fotos: Michael Jezusek). Dabei waren 15 Kunstwerke auf Holzpuzzleteilen entstanden, die zuvor eigens dafür in der Duisburger Werkkiste und der Oberhausener Kurbel gefertigten wurden.

 

Werkkiste Mitarbeiterin Lena Richter und Eva-Maria Wieczorek-Traut von der Stadtkirche sind nun gespannt, welche Kunst mit Lebensbezug Frauen und Männer weiter bis zum 1. November entwickeln. Die Aktion wendet sich im September und Oktober an Duisburger Gruppen, Paare oder Einzelpersonen, die an einer Teilnahme interessiert sind. Für weitere Infos steht Eva Wieczorek-Traut eva.wieczorek-traut@bistum-essen.de ) zur Verfügung. Anmeldeformulare finden sich unter www.welttagderarmen.de/kunstaktion-2022.