Radler bringen Friedensbotschaft nach Duisburg

Radpilger aus dem Ruhrgebiet und vom Niederrhein machten am 8. Mai, dem Tag des Kriegsendes und der Befreiung Deutschlands von der Nazi-Herrschaft, in Duisburg Station. Auf ihrem Weg zur weltweiten Versammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Karlsruhe kamen dabei Menschen aus Emmerich, Bottrop, Mülheim und anderen Städten in der Salvatorkirche Duisburg zusammen.

 

Ob Radlerhose, Talar oder Sonntagsanzug – in der großen evangelischen Stadtkirche einten alle Christinnen und Christen die Hoffnung und der Wunsch auf Frieden sowie der Trost durch den Glauben. Stadtdechant Roland Winkelmann predigte im ökumenischen Gottesdienst, nachdem die Radelnden die Friedenbotschaft mit in die Hafenstadt an Rhein und Ruhr gebracht hatten. Segenswünsche  sprachen auch Lutz Peller, Duisburger Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, Stadtdechant Winkelmann sowie der evangelische Superintendent Dr. Christoph Urban und Pfarrerin Ursula Thomé. Alle Gebete, Segenstexte und Friedensbotschaften wurden in einer Behälter-Box gesammelt.

 

Die Radler geben sie nach verschiedenen Etappen wie einen Staffelstab bis zur Ankunft in Karlsruhe Ende August weiter. In der Stadt am Fuße des Nord-Schwarzwalds kommen dann 350 christliche Kirchen mit ihren Vertreterinnen und Vertretern bei der weltweiten Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen zusammen. In Duisburg werden am kommenden Samstag, 14. Mai, Box und Staffelstab mit weiteren Gebeten versehen. Um 10 Uhr ist eine kurze Andacht an der Ruhrmündung bei „Rheinorange“, dem Duisburger Wahrzeichen. Danach macht sich eine Gruppe auf den Weg nach Krefeld. Unter Leitung von Pfarrer Jürgen Muthmann überreicht die Gruppe die Stafette in Krefeld an Christinnen und Christen vor Ort, die die Friedensbotschaften weiter Richtung Karlsruhe bringen.

 

Anmeldungen zur Pilgerfahrt am 14. Mai sind noch für Einzelpersonen wie für Gruppen möglich bei eva.wieczorek-traut@bistum-essen.de oder über juergen.muthmann@ekir.de. Detailinfos zur Fahrt gibt es bei Muthmann unter der Telefonnummer 0203 / 722383.

 

Weitere Infos finden Sie auch unter hierhttps://www.st-johann-duisburg.de/pilgern-am-fluss/.