Duisburger Seelsorgende laden am 12. Mai erneut zur „Segensfeier für Liebende“

Hybrid-Gottesdienst „Mehr #liebegewinnt“ wird aus der Karmelkirche auch per Zoom übertragen

Unter dem Motto „Mehr #liebegewinnt“ laden am 12. Mai

Seelsorgende der katholischen Pfarreien St. Johann, St. Michael, Liebfrauen und St. Judas Thaddäus zur nächsten Segensfeier für Liebende in die Karmelkirche am Innenhafen ein. Die Feier unter dem Zeichen des Regenbogens beginnt um 19 Uhr und wird zeitgleich auch per Zoom übertragen (https://ogy.de/segensfeier2022). Beim Besuch in der Karmelkirche gilt durchgängig Maskenpflicht.

Eingeladen sind Liebende jeden Alters, ganz unabhängig von den eigenen Lebensentwürfen und Liebesgeschichten. Das können Liebespaare ebenso sein, wie Familien oder Einzelne, die Gott um seinen Segen für ihre liebevolle Verbundenheit zu anderen bitten wollen. „Wir feiern die Liebe Gottes, die Vielfalt des Lebens und den Segen Gottes, der allen zugesagt ist“, betont Pastoralreferentin Ingrid Jungsbluth aus der Karmelkirche.

Die Gottesdienstbesucher erwartet wieder ein bunter Strauß spiritueller Impulse mit meditativen Texten, Gedichten und Gebeten rund um die Liebe. Musikalisch begleitet wird die Feier von Christian Gerharz an der Orgel, gesanglich unterstützt von Christa Scholten-Herbst. Im Anschluss an die gemeinsame Segensfeier sind alle herzlich eingeladen, sich auch persönlich segnen zu lassen. Die Segnenden aus dem Vorbereitungskreis, erkennbar an regenbogenfarbenen Schals, werden sich dafür in der Kirche verteilen und so für einen geschützten Raum für das individuelle Segensritual sorgen. Wer sich am 12. Mai per Zoom zuschalten will, erhält den persönlichen Segen in einem separaten Zoom-Raum (sog. Breakout-Room).

Segensfeier knüpft an gute Erfahrungen im Mai 2021 an

Mit der Segensfeier für Liebende am 12. Mai will das Vorbereitungsteam an die guten Erfahrungen des vergangenen Jahres anknüpfen. Zur damaligen Online-Segensfeier waren über 80 Teilnehmende gekommen. Deren Liebesgeschichten hätten unterschiedlicher nicht sein können. Damals waren sowohl Paare mit einer langjährigen gemeinsamen Geschichte anwesend, als auch solche, für die die Liebe zueinander noch ein ganz neues Gottesgeschenk war. Einige standen auch kurz vor ihrem Eheversprechen als Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau. Auch Eltern mit ihren Kindern waren im letzten Jahr gekommen. Und Menschen, die den Segen für ihre Gefühle zu einer geliebten Person erbaten, auch wenn diese an dem Abend nicht hatte dabei sein können. Auf eine solche Vielfalt der Gottesdienstbesucher hofft das Vorbereitungsteam zur Segensfeier für Liebende auch in diesem Jahr wieder.

 

Download
Plakat oder Handzettel
Ankuendigung Segensfeier für Liebende 22
Adobe Acrobat Dokument 443.3 KB