Ein Kind spielt den Jesus

Die Prozession, die auch von den Kindern der Kindertagesstätte Herz-Jesu begleitet wird, geht nach der Segnung der Zweige vor dem Agnesheim durch den Neumühler Stielmuspark weiter in den Schmidthorster Dom.

 

Zu dem Ereignis auch mit selbst gebundenen Palmzweigen werden am Sonntag über 50 Kommunionkinder und viele Gläubige erwartet. Christen der Neumühler Gemeinde und aus dem Duisburger Norden gedenken hier so der Ankunft Jesu in Jerusalem.

 

Der Sohn Gottes ist auf dem Rücken eines Esels, dem Tier der armen Menschen, in die Stadt Jerusalem eingezogen. Dort begrüßten die Menschen ihn begeistert und schwenkten ihm zu Ehren Palmzweige. Die stellten ein Zeichen für Königswürde dar. Bereits seit dem 8. Jahrhundert ist der Brauch der Prozession am Palmsonntag bekannt. Besonders in ländlichen Gebieten wandern die Menschen mit einem Zweig durch den Ort zur Kirche, wo die Zweige schließlich vom Priester geweiht werden.