Sommermesse der Frauen im Zelt vor dem Agnesheim

Foto: Gemeinde Herz-Jesu
Foto: Gemeinde Herz-Jesu

Weit über 50 Frauen konnten jetzt zum ersten Mal seit 2019 wieder die Sommermesse im Garten des Agnesheims feiern. In freier Natur zelebrierte Pater Tobias die Messe - und alle feierten gemeinsam Eucharistie bei diesem besonderen Gottesdienst zum Thema "Gott liebt mich auch mit meinen Fehlern".

 

Die Frauen dachten nach und kamen zur Frage, was Jesus Menschen trotz all ihrer eigenen Unvollkommenheiten und Schwächen mit auf den Weg gibt. Als Geschenk erhielten die Frauen einen Radiergummi in Regenbogenfarben als Zeichen für Gottes Liebe zu Menschen mit all ihren verschiedenen Möglichkeiten. ,,Das soll Zeichen und Symbol dafür sein, dass Gott uns Menschen den Rücken stärkt, auch wenn wir gemachte Fehler unseres Lebens nicht einfach ausradieren können", erklärte Pater Tobias. Er nehme uns so, wie wir sind und bleibe uns treu. Es sei ein befreiender Gedanke, neu beginnen zu können.

 

Noch lange nach dem Gottesdienst saßen die Frauen beim Abendimbiss und bei guten Gesprächen beisammen. Dankbar waren die Teilnehmerinnen allen Beteiligten für ihre Arbeit und dem ,,Reno-Team" für den Aufbau der Zelte. Zusammenarbeiten zählt, lautete ein Fazit. Und: ,,Es ist wunderbar, auf diese Weise Gemeinde zu sein."