Gruppen & Verbände



kfd Pfarrei St. Johann

kfd-Pfarrkonferenz

In der Pfarrkonferenz der kfd treffen sich drei bis viermal im Jahr die Delegierten der einzelnen kfd-Gemeinschaften aus der Pfarrei, um sich über die Arbeit der Gemeinschaften auszutauschen und sich gegenseitig, wo nötig, zu unterstützen. Auch berichten die Hamborner Delegierten aus der kfd-Diözesanversammlung und der Stadtkonferenz aus diesen Gremien über aktuelle Themen und Arbeitsschwerpunkte. Mit diesem Austausch werden die einzelnen Gemeinschaften auf den aktuellen Stand gebracht. Jährlich bereitet die Pfarrkonferenz die örtliche Aktion zur bundesweiten kfd-Aktionswoche im September vor. Zudem unterstützt sie zum Beispiel die Aktionen zum Equal-Pay-Day, zum Weltfrauentag und zu anderen Initiativen, die vom kfd- Bundesverband angestoßen werden.

 

Kontakt: Helena Maryniok, Tel. 0203 / 595 444 und helena.maryniok@gmx.de.

kfd Gruppe St. Barbara

Die kfd St. Barbara trifft sich am letzten Mittwoch im Monat zur Messe und zum anschließenden Frühstück. Alle weiteren Termine und Ansprechpartner finden Sie im Programm für das erste Halbjahr 2022:

Download
kfd erstes Halbjahr
kfd_erstes_Halbjahr_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.7 KB

kfd Gruppe Herz-Jesu

Die kfd Herz-Jesu erstellt jedes Jahr ein vielseitiges Programm für ihre Mitglieder:

Download
kfd Herz Jesu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.9 KB

kfd Gruppe St. Hildegard

Die kfd St. Hildegard trifft sich dienstags zur Messe und zum anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken.

Download
Jahresprogramm 2022 kfd
Jahresprogramm 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.9 KB


KAB Pfarrei St. Johann

KAB St. Hildegard

Die KAB St. Hildegard trifft sich zum Dämmerschoppen nach der Vorabendmesse am Samstag und zu Monatsversammlungen. Das Jahresprogramm ist als Download erhältlich.

Download
Jahresprogramm 2022
Jahresprogramm 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.1 KB


Kolping

Kolpingsfamilie Hamborn-Marxloh

Die Kolpingsfamilie Hamborn-Marxloh, vor einigen Jahren in den Statteilen aus bereits übergemeindlich aktiven Verbänden zusammengeschlossen, lebt aus dem Geist und dem Wirken des Seligen Priesters und "Gesellenvaters" Adolph Kolping (1813 – 1865). Gesellige und Bildungsveranstaltungen finden sich im Programm der 80 Mitglieder großen Gemeinschaft. Der „Kolpinghaus Marxloh e.V.“ erfüllt für Kolpingsfamilie die materiellen Notwendigkeiten und ist für das Kolping-Zentrum auf der Sandstraße, für Aktionen zugunsten von Sozialprojekten und die Verwaltung eines Ferienheims am Ijsselmeer zuständig. Die geistliche Leitung hat Sr. Ursula vom „Petershof“; alle Drähte laufen bei Friedhelm Bleckmann als Vorsitzendem zusammen. Für Fragen via Mail und Telefon: friedhelm-bleckmann@t-online.de und im Festnetz: 0203 / 560700.

Download
Kolping-Kalender Frühl.-Sommer 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.0 KB


Märsche sind  Tradition. Archivfoto: 2016
Märsche sind Tradition. Archivfoto: 2016

Ghana Arbeitskreis - Aktiv in Bole

Über 45 Jahre alt sind der 1976 gegründete Ghana-Arbeitskreis und die damit verbundenen Partnerschaftsaktionen rund um St. Johann. Der Arbeitskreis und seine Aktivitäten waren von Beginn an stark von Schülerinnen und Schülern der nahen Gymnasien Abtei und Leibniz geprägt. Partner ist die Pfarrei "Holy Martyrs of Uganda Parish" in Bole/Ghana. Angefangen hatte alles zwischen 1976 und 1986 mit Aktionen wie "Unimog für Ghana" und Projekten wie "Wasser für Ghana".

In der relativ trockenen Region war das für die Landwirtschaft ebenso wichtig wie in den späteren Jahren das Projekt "Bäume für Ghana" (1989-1993) oder "Schule für Ghana". Prinzip der Arbeit des Kreises und der Partner ist, dass Projekte sich durch die Unterstützung der ersten Jahre in einiger Zeit selbst tragen sollen. So ist heute ein wichtiges neues Bildungsprojekt, der Ausbau einer Berufsschule für fünf Gewerke, kurz vor dem Abschluss. 2022 bestritten hier schon 50 Schreinerinnen, Maurer, Kaufleute, Elektriker und Schneiderinnen trotz der Einschränkungen der Corona-Jahre ihre dreijährige Ausbildung.

Für das Leben der Menschen haben die Partner in Bole und Hamborn vieles möglich gemacht. Das geht in Duisburg auch durch Kleiderspenden im Container nahe der Abtei ebenso wie durch die Ghana-Märsche im Herbst, eine finanzielle Unterstützung langjähriger Ghana-Freunde und durch die jährliche Sternsinger-Aktion Jugendlicher und Organisatoren - Frauen wie Männer.



Kirchbauverein Herz Jesu

Das oberste Ziel unseres gemeinnützigen Vereines ist die Werterhaltung des „Schmidthorster Domes”.



Förderverein St. Barbara

Die Gemeinde St. Barbara erhält seit der Gründung der "Großpfarrei St. Johann" keine finanziellen Mittel mehr durch das Bistum oder die Pfarrei für den Erhalt von Kirche und Gemeinderäumen. Um den Kirchort St. Barbara zu erhalten, wurde ein Förderverein gegründet, der alle Kosten trägt, die für Kirche und Gemeindeleben an St. Barbara anfallen. Was der Förderverein konkret leistet und wie Sie zum Erhalt der Barbarakirche in Röttgersbach beitragen können, erfahren Sie auf den Seiten des Kirchorts St. Barbara.



Verein der Freunde und Förderer der katholischen Kirche St. Norbert Duisburg-Hamborn

Zur Absicherung der weiteren Existenz unserer Kirche trafen sich am 19.04.2012 im Pfarrsaal 19 Gemeindemitglieder zur Gründung des Vereins der Freunde und Förderer der katholischen Kirche St. Norbert. Der Verein hat es sich um Ziel gesetzt, das kirchliche Leben am Standort St. Norbert zu erhalten und weiterhin Gottesdienste zu ermöglichen.

 

Kontakt:

Dr. Hans-Peter Niedrig, Halfmannstr. 103, 47167 Duisburg, Telefon 0203 511282